Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  

Für die Erstellung eines Gutachtens werden objektbezogene Unterlagen benötigt. Üblicherweise stellt der Auftraggeber diese zur Verfügung. Sofern Ihnen die Unterlagen nicht vollständig vorliegen, können sie selbstverständlich auch durch mich beschafft werden. 

  • aktueller Grundbuchauszug
    (zu erhalten beim Grundbuchamt des zuständigen Amtsgerichtes)
  • aktueller Auszug aus dem Liegenschaftskataster: 
    - aktuelle Flurkarte 
    - Liegenschaftsbuch falls vorhanden
    (zu erhalten beim zuständigen Kataster- und Vermessungsamt)
  • Bauzeichnungen: Grundrisse, Ansichten, Schnitte des Gebäudes
  • Flächenberechnungen 
    mit Angabe der Geschossflächenzahl (GFZ), Wohn- und Nutzflächen, Bruttogrundfläche
    (aus den Bauantrags- und Genehmigungsunterlagen)
  • Baujahr
  • Baubeschreibung aus den Baugenehmigungsunterlagen
  • Angaben über durchgeführte Instandsetzungen / Modernisierungen / Mietermodernisierungen
  • Auskunft zur Erschließungsbeitragssituation
  • Auskunft zur Altlastensituation
  • Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis 

Bei vermieteten Objekten zusätzlich:

  • stichtagsbezogene Ertragsaufstellung (Nettokaltmieten, Mietfläche, Lage, Abschlussdatum)
  • Aufstellung der letzten Mieterhöhungen
  • letzte Betriebskostenaufstellung
  • Mietverträge, Pachtverträge, Sondervereinbarungen 

Bei öffentlich geförderten Objekten zusätzlich:

  • Angaben über Fördermittel (Zuschüsse, Darlehen)
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung

Bei Eigentumswohnungen / Teileigentum zusätzlich:

  • Teilungserklärung mit Aufteilungsplan mit allen Nachträgen
  • Wirtschaftsplan
  • Wohngeldberechnung
  • Höhe der Instandhaltungsrücklage
  • Protokolle der letzten zwei Eigentümerversammlungen 

Bei Erbbaurechten zusätzlich:

  • Erbbaugrundbuch sowie Grundbuch des mit dem Erbbaurecht belasteten Grundstücks
  • Erbbaurechtsvertrag mit allen Nachträgen
  • Angaben zu evtl. durchgeführten Erbbauzinserhöhungen oder Neufestsetzungen
  • Angabe über die Höhe des stichtagsbezogenen Erbbauzinses 

Sonstige Unterlagen je nach Objektart:

  • weitere öffentlich-rechtliche oder privatrechtliche Vereinbarungen
  • notarielle Urkunden über im Grundbuch eingetragene Rechte oder Belastungen 

Als Auftraggeber teilen Sie mir außerdem weitere Ihnen bekannte, jedoch nicht eingetragene wertbeeinflussende Faktoren mit, wie z.B. Lasten und (begünstigende) Rechte, Überbauten, Bodenverunreinigungen u.ä. sowie alle weiteren möglicherweise wertbeeinflussenden Gegebenheiten des Objektes und des Umfeldes.