Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Es gibt viele Gründe, aus denen Sie mich mit der Erstellung eines Wertgutachtens für eine Immobilie beauftragen können: 

  • Kauf oder Verkauf
  • Erbschaft oder Scheidung
  • Vermögensauseinandersetzung
  • Zwangsversteigerung
  • Gutachterliche Stellungnahme
  • Feststellung des Einflusses durch Rechte oder Belastungen auf den Verkehrswert, wie zum Beispiel   Erbbaurecht, Wegerecht, Leitungsrecht, Wohnungsrecht, Nießbrauch, Baulast, Überbau, etc.
  • Feststellung der ortsüblichen Vergleichsmiete, Mietwertgutachten
  • Ermittlung des Ausgleichsbetrags in städtebaulichen Sanierungsgebieten und Entwicklungsbereichen
  • als Grundlage für die Erbschafts- oder Schenkungssteuer zur Vorlage beim Finanzamt
  • Ermittlung der Entschädigung bei Enteignungen
  • Ermittlung der Entschädigung durch Lärm 

Verkehrswertgutachten können für verschiedenste Immobilien erstellt werden, zum Beispiel für: 

  • unbebaute Grundstücke
  • Einfamilienhäuser
  • Geschosswohnungsbauten
  • Wohn- und Geschäftshäuser
  • Eigentumswohnungen
  • Teileigentume
  • Büroimmobilien
  • Spezialimmobilien 

Ortsbegehung

Vor jeder Bewertung muss eine Ortsbesichtigung durchgeführt werden. Hierzu sehe ich mir das gesamte Grundstück mit allen Gebäuden, Räumen und Freiflächen an.

 

Bei größeren Gebäuden, wie zum Beispiel ein Mehrfamilienwohnhaus, reicht es aus, neben dem Keller und dem Dach nur exemplarisch einige repräsentative Wohnungen zu besichtigen. Beachten Sie hierbei, dass bei vermieteten Wohnungen eine Besichtigung vorher rechtzeitig anzukündigen ist, üblicherweise ca. 2 Wochen vorher.

 

Bei Wohnungs- oder Teileigentum wird zusätzlich auch das Gemeinschaftseigentum begangen.